Sonntag, 17. September 2017

W

Wansleben am See (1): Seefeldhalle (BSV Fichte Erdeborn, Handball) – 250 (200/ 50); 3,5
Weißenfels (1):
Sporthalle Schlossgarten (SSV Einheit WSF, Basketball) – 50 (50/ 0); 6,0
Weißenfels (2):
Sporthalle Weißenfels West (Weißenfelser HV, Handball; u.a.) – 500 (350/ 150); 9,0
Weißenfels (17):
Stadthalle (Mitteldeutscher BC u.a.) – 3.000 (2.300/ 700); 2,5

Wermelskirchen (1): Sporthalle am Schwanen (Handball: HC Wermelskirchen, Ausweich Leichlinger TV) - 700 (560/ 140); 5,0
Wesel (1): Rundsporthalle Wesel (HSG Wesel Handball, PSV Wesel-Lackhausen Futsal) - 750 (550/ 200); 8,0
Wesseling (1): Schulbad Wesseling (TuS Wesseling Wasserball) - 150 (50/ 100); 3,5
Wesseling (1): Sporthalle am Kronenbusch (Handball HSG Brühl-Wesseling) - 600 (500/ 100); 9,5
Wesseling/ Berzdorf (1): Sportplatz Berzdorf, Baseballplatz (Baseball und Softball Wesseling Vermins) - 220 (20/ 200); 4,0
Wetter/ Ruhr (1): Sporthalle Wetter-Oberwengern (u.a. Handball HSG Wetter-Grundschöttel) – 800 (500/ 300); 7,5
Wettin (2): Sporthalle Wettin (Ausweich SV Langenbogen, Handball/ unregelmäßig Hallenfußball) – 250 (200/ 50); 2,5
Wiesenburg (1): Fläminghalle (u.a. Ausweich Handball MBSV Beelitz) - 150 (60/ 90); 5,0
Wiehl (1): Eissporthalle Wiehl (Eishockey u. Sledge-Hockey TuS Wiehl Penguins) - 1.500 (1.000/ 500); 4,5
Winsen/ Luhe (1):
Sporthalle Gymnasium Winsen bzw. "WinArena" (HG Winsen/ Luhe) – 200 (200/ 0); 1,5

Wippra (1): Hasselbachschanze (Skispringen SFS Wippra) - 530 (30/ 500); 7,0
Wismar (1): Große Sporthalle Wismar (u.a. TSG Wismar Handball) - 1.300 (1.300/ 0); 8,5
Wismar (1): Sporthalle der Hochschule bzw. Käthe-Kollwitz-Promenade, (Alte) Sporthalle Berthold-Brecht-Schule oder (Alte) Sporthalle Friedenshof (u.a. Freizeit-Hallenfußball BSV Wismar) - 50 (25/ 25); 6,0
Wismar (1): Sporthalle am Kargenmarkt/ Rudolf-Tarnow-Grundschule (u.a. Basketball Wismar Bulls) - 100 (100/0); 4,0 
Wismar (1): Sporthalle ehemalige Gewerbeschule (Tischtennis Post SV Wismar) – 60 (10); 5,5 
Wittenberg (2): Stadthalle Wittenberg (Handball; u.a. Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz) – 800 (800/ 0); 6,0
Wöbbelin (1): Turnhalle Wöbbelin (u.a. Radball Wanderlust Lüblow) - 150 (150/ 0); 6,5
Wuppertal (1): Freibad Mählersbeck (Sommersaison Wasserball Hellas Wuppertal) - 350 (0/ 350); 6,0
Wuppertal (1): Sporthalle am Nocken (u.a. Wuppertaler SV Futsal und Handball Vohwinkeler STV) - 400 (300/ 100); 6,0

Wuppertal (1): Sporthalle Gathe (u.a. Handball MTV Elberfeld) – 300 (200/ 100); 2,0
Wuppertal (1): Uni-Halle (u.a. teilw. Bergischer HC Handball) - 3.200 (2.600/ 600); 8,0 

E

Ehingen (1): Längenfeld-Sporthalle (u.a. Basketball Urspring Ehingen) - 1.300 (1.100/ 200); 6,0
Ehrenberg/ Altenburg (1): Mehrzweckhalle Ehrenberg (SV Blau Gelb Ehrenberg, Radball) – 100 (70/ 30); 1,0
Eilenburg (1):
Belian-Sporthalle Eilenburg (u.a. Handball, VfB Eilenburg) – 200 (120/ 80); 1,0
Eisenach (1):
Werner-Aßmann-Halle (Thüringer SV Eisenach) – 2.140 (1.700/ 440); 7,0

Eisenberg (1): Sporthalle Schillergymnasium (u.a. Handball TSV Eisenberg) - 300 (200/100); 3,0 
Eisleben (1): Glück-Auf-Halle (u.a. Ringen KAV Mansfelder Land) – 300 (300/ 0); 3,5
Erftstadt (1): Theodor-Heuß-Halle (Ausweich Handball HV Erftstadt) – 50 (20/ 30); 1,5
Erfurt (1): Eissportzentrum Erfurt, Eishockeyhalle (Black Dragons Erfurt) - 1.500 (0/ 1.500); 6,5
Erfurt (1):
Sporthalle des Sportgymnasiums (u.a. Handball-SC Erfurt) – 500 (500/ 0); 7,0
Erfurt (2):
Tennisanlagen am Steigerwald, Platz M [Platz C, Centre Court] (Erfurter TC Rot-Weiß) – 300 (300/ 0); 6,0
Erfurt (2):
Tennisanlagen am Steigerwald, Platz 2 (Erfurter TC Rot-Weiß) – 200 (200/ 0); 6,5

Essen (1): BZA Überruhr, Rasenplatz (Rugby Grashof RC Essen) - 3.000 (0/ 3.000); 7,0
Essen (1): Eishalle Essen-West (Moskitos Essen) - 3.850 (850/ 3.800); 6,5
Essen (1): Hockeyanlagen des ETuF, Kunstrasenplatz (Hockey und Lacrosse Essener Turn- und Fechtverein) - 2.000 (0/ 2.000); 4,0
Essen (1): Hockeyanlagen des ETuF, Rasenplatz (Hockey und Lacrosse Essener Turn- und Fechtverein) - 1.000 (0/ 1.000); 2,5  
Essen (1): Regattastrecke Baldeneysee (u.a. Kanupolo Rote Mühle Essen) - 3.000 (1.000/ 2.000); 7,0 
Essen (1): Ruderstrecke TVK/ Oberer Baldeneysee (Rudern TV Kupferdreh Essen) – 500 (0/ 500); 5,0
Essen (1): Sporthalle am Hallo (u.a. Wohnbau Baskets, Handball TUSEM Essen) - 3.500 (2.800/ 700); 5,5
Essen (1): Vereinslokal SC 147 Essen (Snooker Club 147 Essen) - Raum 1: 20 (10/ 10), Raum 2: 20 (0/ 20); 4,0
Euskirchen (1): Ohm-Mirgel-Halle (u.a. Handball Kreutzweingarten) - 400 (300/ 100); 7,0

H

Hagen (1): Enervie Arena (Phoenix Hagen Basketball, Eintracht Hagen Handball) – 3.402 (2.402/ 1.000); 5,0
Hagen (1): Käthe-Kollwitz-Sporthalle (u.a. Federfußball FFC Hagen) - 100 (0/ 100); 3,5
Hagen (1): Otto-Densch-Halle (BG Hagen Basketball) - 500 (350/ 150); 6,5 
Hagen/ Dahl (1): Sporthalle Volmetal (TuS Volmetal Handball) – 400 (305/ 95); 3,5
Hagenow (1): Sporthalle Otto Ibs (Hagenower SV Handball u.a.) - 500 (400/ 100); 8,5
Haldensleben (1): Ohretalhalle (u.a. Handball HSV Haldensleben) - 450 (350/ 100); 6,0 

Halle/ Saale (1): Sporthalle Ammendorf (BSV Ammendorf Basketball) – 60 (20/ 40); 6,0
Halle/ Saale (12):
Ballsaal im Maritim Hotel (Boxen) – 400 (400/ 0); 2,5
Halle/ Saale (2):
Dreifelderhalle der Sportschule Halle (u.a. Justabs Halle, Basketball) – 200 (100/ 100); 2,5
Halle/ Saale (40):
Eissporthalle Halle (früher ESC 04 Saalebulls/ Innenaufnahmen: Link ) – 4.000 (2.000/ 2.000); 7,0

Halle/ Saale (1): Erdgas Sportarena (Handball USV Halle, Union Halle-Neustadt; Basketball Halle Lions) - 1.200 (945/ 265); 6,0
Halle/ Saale (1):
Halle Brandberge (verschied. Vereine aus Halle) – 3.000 (3.000/ 0); 3,0
Halle/ Saale (7):
Motoballplatz Bildungszentrum (1. MBC 70/ 90 Halle) – 500 (0/ 500); 3,5
Halle/ Saale (1):
Neue Sporthalle des Thomas Müntzer Gymnasiums (u.a. Basketball USV Halle III) – 100 (30/ 70); 5,0
Halle/ Saale (6):
Pferderennbahn Passendorfer Wiesen (Pferdesport Halle) – 10.000 (2.500/ 7.500); 5,5

Halle/ Saale (1): Regattastrecke (Ruderwettkämpfe) - 1.000 (0/ 1.000); 3,0
Halle/ Saale (1):
Sportplatz Wolfgang-Borchert-Straße (ehemals Rugby Halle-Jena) – 500 (0/ 500); 3,5

Halle/ Saale (1): Schorre (Diskothek, regelmäßig Wrestling-Shows) – 250 (100/ 150 bei Wrestling); 6,0
Halle/ Saale (1):
Schulturnhalle Reideburg (Reideburger SV Radpolo) – 50 (50/ 0); 3,0
Halle/ Saale (1):
Schwimmhalle Neustadt (SV Halle, Wasserball) – 250 (200/ 50); 5,0
Halle/ Saale (11):
Schwimmhalle Robert-Koch-Straße (abgerissen/ früher SV Halle Wasserball) – 100 (0/ 100); 4,0

Halle/ Saale (1): Sparkassen Eisdom (MEC Saalebulls Halle) - 3.000 (1.100/ 1.900); 4,0
Halle/ Saale (1):
Sporthalle Burgstraße (SV Halle Lions, Basketball u.a.) – 500 (500/ 0); 5,5
Halle/ Saale (1):
Sporthalle der BbS IV Friedrich List (u.a. BBC Halle, Basketball) – 150 (75/ 75); 6,0
Halle/ Saale (1):
Sporthalle der Sprachheilschule Albert Liebmann/ Halle-Neustadt (u.a. TORnados Halle, Bastards Halle/ Basketball) – 50 (50/ 0); 3,5
Halle/ Saale (1):
Sporthalle der Dr. Dorothea Erxleben Kaserne (u.a. Justabs Halle, Basketball) – 100 (0/ 100); 2,5
Halle/ Saale (1):
Sporthalle hinter der Eissporthalle Halle (PTSV Tischtennis/ Boxen) – 100 (100/ 0); 3,0
Halle/ Saale (3):
Sporthalle im Bildungszentrum (HC Einheit Halle) – 500 (500/ 0); 9,0
Halle/ Saale (1):
Sporthalle Südstadt/ Mannheimer Straße (TSV Halle Süd, Askania Nietleben u.a.) – 100 (100/ 0); 7,0
Halle/ Saale (1):
Uni-Sporthalle Weinbergweg (USV Halle, Basketball) - 50 (30/ 20); 6,0
Halle/ Saale (2):
Universitätssporthalle (Selkestraße) (USV Halle Handball u.a.) – 450 (350/ 100); 9,0
Halle/ Saale (1):
USV-Sportplatz Frohe Zukunft (USV Halle Rugby/ Rovers) – 500 (0/ 500); 4,0


Halle/ Westfalen (1): Gerry-Weber-Stadion (u.a. Ausweich Handball TBV Lemgo, internationales Tennis) - 12.300 (12.300/ 0); 5,0
Halle/ Westfalen (1): Tennisanlagen TC Blau-Weiß Halle, Centre Court (TC Blau-Weiß Halle/ W.) - 3.300 (3.000/ 300); 6,0
Halle/ Westfalen (1): Tennisanlagen TC Blau-Weiß Halle, Court 1 (TC Blau-Weiß Halle/ W.) - 3.000 (1.000/ 2.000); 4,5 
Halle/ Westfalen (1): Tennisanlagen TC Blau-Weiß Halle, Court 2 (TC Blau-Weiß Halle/ W.) - 3.000 (1.000/ 2.000); 4,5 
Halver (1): Sporthalle der Ganztagsschule Halver (u.a. Handball SG Schalksmühle-Halver) - 914 (794/ 120); 6,5 
Hamm (1): Maximare Sportbad (u.a. Wasserball SGW Rote Erde/ Brambauer) – 250 (0/ 250); 6,0
Hanau (1): Sporthalle der Otto-Hahn-Schule Hanau-Kesselstadt (Handball-SG Hanau) – 400 (400/ 0); 6,5
Hannover (1):
Am Schnellen Graben (DSV 1878 Hannover, Rugby) – 2.000 (0/ 2.000); 2,5
Hannover (1):
Stadionsporthalle/ so genannte "AWD hall" (TSV Hannover-Burgdorf) – 4.540 (4.540/ 0); 5,0


Hattingen (1): Kreissporthalle (u.a. Handball TuS Hattingen) – 500 (400/ 100); 4,5
Hattingen (1): Schulzentrum Holthausen (u.a. Handball Ruhrbogen Hattingen) – 1.200 (1.200/ 0); 7,0
Heidelberg (5):
Rugbyplatz Neuenheim (TSV Handschuhsheim, SC Neuenheim); 2.000 (0/ 2.000); 1,5
Heidelberg (4):
Städtisches Stadion Fritz-Grunebaum-Sportpark (RG Heidelberg) – 2.380 (380/ 2.000); 3,0

Helbra (1): Platzbahn VdP Helbra 1950 (Verein der Platzkegler Helbra 1950) - 60 (30/ 30); 6,5
Hennef/ Sieg (1): Sportschule Hennef, Dreifelderhalle (u.a. Futsal Türk Genc Köln) - 500 (500/ 0); 2,5

Herdecke (1): Sporthalle Bleichstein (u.a. HSG Herdecke/ Ende Handball) – 500 (500/ 0); 3,0
Hermsdorf/ Thüringen (1): Werner-Seelenbinder-Sporthalle (SV Hermsdorf/ Thüringen) – 540 (540/ 0); 3,0
Herne (1): Gysenberghalle (Eishockey Herner EV) - 3.467 (467/ 3.000); 6,5
Hilden (1): Dr. Ellen Wiederhold Sporthalle (u.a. Hilden Flames Inlineskaterhockey) - 500 (400/ 100); 5,5
Hohenmölsen (1):
Glückauf Sporthalle (u.a. Frauenhandball SG Großgrimma/ Zeitz) – 700 (600/ 100); 3,5

Hürth (1): Familienbad De Bütt (Wasserball SC Hürth) - 200 (50/ 150); 2,5

W581III: Torreiche Spiele in Eudenbach und Windhagen

SV Eintracht Windhagen .................................. 7
SG Badem/ Kyllburg/ Gindorf .......................... 1
- Datum: Sonntag, 17. September 2017 – Beginn: 15.30
- Wettbewerb: Rheinlandliga (6. Liga, 1. Amateurliga)
- Ergebnis: 7-1 nach 92 Min. (46/46) – Halbzeit: 4-1
- Tore: 1-0 10. Metzen, 1-1 12. Machon, 2-1 27. Metzen, 3-1 30. Grau, 4-1 43. Klos, 5-1 50. Metzen, 6-1 57. Klos, 7-1 73. Metzen
- Gelbe Karten: 2x Robertz, 1x NN (Badem)
- Rote Karten: Robertz von SG Badem (64. Gelb-Rot, Foul und absichtliches Handspiel)
- Austragungsort: Sportanlage Windhagen (Kap. 2.050, davon 50 Sitzplätze)
- Zuschauer: ca. 150 (davon vielleicht 5 Gästefans und 110 zahlende)
- Unterhaltungswert: 6,5/10 (Sehr einseitiges Spiel ab der 30., aber stets gute Szenen)

TuS Eudenbach 1912 II ..................................... 0
TV Rott 1903 I .................................................. 11
- Datum: Sonntag, 17. September 2017 – Beginn: 13.00
- Wettbewerb: Kreisliga C, Sieg/ Staffel 7 (10. & unterste Liga, 6. Amateurliga)
- Ergebnis: 0-11 nach 94 Min. (45/49) – Halbzeit: 0-3
- Tore: 0-1 18. Schumacher, 0-2 30. Thomas, 0-3 40. Baucke, 0-4 47. Baucke, 0-5 51. Schumacher, 0-6 55. Tounkara, 0-7 59. Tounkara, 0-8 61. Baucke, 0-9 69. Tounkara, 0-10 75. Fröse, 0-11 94. Schumacher
- Gelbe Karten: Ersatztorwart, Henseler, Bellinghausen, Kemp, Marnett (Eudenbach); Baucke, NN (Rott)
- Rote Karten: keine
- Austragungsort: Jean-Dohle-Sportanlage (Kap. 400 Stehplätze)
- Zuschauer: ca. 35 (davon ca. 12 Gästefans)
- Unterhaltungswert: 6,5/10 (Extrem einseitiges Spiel, aber sehr unterhaltsam da viele kuriose Szenen und Torchancen im Minutentakt) TuS Eudenbach II 0:11 TV Rott I Photos with English Commentary:
a) Amateur League 1: Windhagen vs. SG Badem
b) Amateur League 6: Eudenbach Reserves vs. Rott
c) Siegerland: Eudenbach, Quirrenbach, Dachsberg, Oberpleis

Am Sonntag wollte ich auf jeden Fall eine Radtour machen. Kurzfristig entschied ich mich für zwei Spiele zwischen Sieg und Wied: Kreisliga C, unterste Amateurliga im Siegkreis in Eudenbach, einem Ortsteil von Königswinter, und dann Rheinlandliga, höchste Amateurliga im rheinland-pfälzischen Landkreis Neuwied. Die Runde betrug knapp 70km mit enormen Höhenunterschieden. Daher ging es mal mit 4-12km/h bergauf, mal mit 40-55km/h bergab... TuS Eudenbach II 0:11 TV Rott I Das erste Spiel fand auf dem idyllisch gelegenen und extrem engen Sportplatz in Eudenbach an der Straße nach Quirrenbach statt. Die Sportanlage heißt nach Jean Dohle, was ganz unauffälliges Namenssponsoring ist, denn der Herr aus dem Nachbarort Quirrenbach ist oder war Gründer des Unternehmens Dohle (Logistik, Hit-Märkte etc.). Schön gelegen ist das Sportlerheim auf dem künstlichen Hügel. Ich hatte den Radständer für mich – parkt man hier statt mit dem Auto mit dem Rad bekommt man von den Eingeborenen besonders dumme Blicke ab... TuS Eudenbach II war aber eh so eine Truppe. Nicht nur, dass die ständig blöd glotzten, dass da einer fotografiert – die konnten auch überhaupt nicht gescheit vor den Ball treten. Sorry, aber so eine schlechte Mannschaft ist mir kaum einmal untergekommen. TV Rott ist natürlich Aufstiegskandidat, aber die waren im Sturm – v.a. der Neuner – so eigensinnig: mehr Teamwork und das 0:11 wäre ein 0:22 geworden. Chancen hatten sie ja wirklich im Minutentakt. Anfangs hielt der Torwart Eudenbach noch etwas im Spiel. Als der - kurz nach dem ersten Tor, was ein toller 30- bis 35-Meter-Schuss war - verletzt raus musste, ging hinten gar nichts mehr trotz Ersatzorwart und 10 Mann im eigenen Strafraum... SV Eintracht Windhagen 7:1 SG Badem/ Kyllburg/ Gindorf Fast genauso viele Tore sollten in Windhagen fallen. Dort ist die Sportanlage viel weitläufiger – Kunstrasen mit Laufbahn, fünfstufige Tribüne, kleiner Unterstand mit Bänken, gegenüber noch eine winzige Tribüne mit Bänken, Sprecheranlage, Programmhefte und tolle Eintrittskarten (5€ Eintritt), zudem nicht nur Pack und Bruchvolk sondern auch ein paar freundliche Alte; allerdings die Jüngeren wieder überwiegend am biersaufen, wettrülpsen und scheißelabern. Auf dem Platz ging es flott hin und her obwohl hier der Letzte gegen den Vorletzten kickte. Schnelle 1:0 Führung, schneller Ausgleich – danach ging es nur noch auf das Tor der Gäste aus Badem/ Kyllburg/ Gindorf. Windhagen schoss sich auf den Vorletzten Platz mit einem beeindruckenden 7:1. Der desolate Zustand der Gäste ließ sich v.a. mit dem 21er veranschaulichen: der Stürmer beging drei gelbwürdige Offensivfouls, bekam dann für eines Gelb und nach über einer Stunde wollte er den Ball ins Tor schlagen, was zu Gelb-Rot führte... SV Eintracht Windhagen 7:1 SG Badem/ Kyllburg/ Gindorf Ein paar Beobachtungen am Wegesrand: hat man die beschissene Agglomeration von Siegburg verlassen, dünnt der Verkehr langsam aus und man sieht auch die schöne Landschaft, die man sonst im Rheinland vor lauter hässlichen Häusern kaum sieht. Die Strecke nach Eudenbach und Windhagen ist ab Dambroich ganz schön zu fahren, wobei die Höhenunterschiede natürlich stark sind, was die Landschaft aber so attraktiv macht.
Interessant sind zwischen Oberscheuren und Oberpleis die ganzen Baumschulen und Pflanzenzuchtbetriebe, die teils topp gepflegt, teils aber sehr heruntergekommen sind. In Oberpleis fällt auch das Nebeneinander kitschiger Neureichenvillen und fast ärmlicher Bauernbebauung auf.
Von Windhagen habe ich kaum etwas gesehen außer dem Gewerbegebiet mit der Sportanlage, von Eudenbach aber dafür vieles. Idyllisch, landschaftlich schön, schön verzierte Kirche – ähnlich wie in Oberpleis – aber viel Bruchvolk. Irgendwelche Weiber hörten Ficker-Musik vor der Kirche und ein völlig gestört wirkender Jungen von maximal 12 Jahren mit Nazifrisur lief mit einer Pistolenattrappe nach Quirrenbach.
Gestört ist auch der asoziale Asylschmarotzer in der Wilfried-Hatzfeld-Straße in Vilich-Müldorf. Irgendwann, wenn ich da noch öfter vorbei muss, brenn ich dem die hässliche Flagge der Vereinigten Arabischen Republik (für Spaste wie ihn die die Flagge der Arabischen Republik Syrien) an. Solches Pack gibt es v.a. in NRW zu viel und sollte umgehend abgeschoben werden in den von ihnen so gefeierten syrischen Führerstaat. Seine deutschen Freunde von den russlandhörigen Ratten von der Linken und Friedensbewegung sowie den diktaturfreundlichen Faschos können gleich hinterher ausreisen! Landscape near Eudenbach Statistik:
- Grounds: 2.011 (2; diese Saison: 30 neue)
- Sportveranstaltungen: 3.156 (2; diese Saison: 51)
- Tourkilometer: 70km (70km Rad)
- Saisonkilometer: 7.170 (6.780 Auto, davon 0 Mietwagen/ 390 Fahrrad/ 0 Flugzeug/ 0 Schiff, Fähre / 0 Bus, Bahn, Straßenbahn)
- Anzahl der Fußballspiele seit dem letzten 0-0: 2 [letzte Serie: 108, Rekordserie: 178]
- Jede Woche mindestens eine Sportveranstaltung seit: Kalenderwoche 31 des Jahres 2006 (31.7.-6.8.), d.h. seit 581 Wochen.

W581II: Buntes Sportprogramm in Hilden, Essen, Mettmann und Wuppertal

Wuppertaler Sportverein .................................. 5
Fortuna 95 Düsseldorf ....................................... 4
- Datum: Samstag, 16. September 2017 – Beginn: 20.30
- Wettbewerb: Futsal Regionalliga West (1. Spielklasse im Futsal)
- Ergebnis: 5-4 nach 40 Min. (2x20) – Halbzeit: 0-0
- Tore: 0-1 20.09, 1-1 21.20, 2-1 24.37, 3-1 25.45, 3-2 31.24, 3-3 33.17, 4-3 38.06 (10m), 5-3 39.13 (Empty Net), 5-4 39.48
- Gelbe Karten: NN, TW (WSV); Nr. 8, 9, 21 (Fortuna)
- Rote Karten: hatte der Schiri vergessen
- Austragungsort: Sporthalle Nocken (Kap. 400, davon 300 Sitzplätze)
- Zuschauer: ca. 50 (davon ca. 20 Gästefans)
- Unterhaltungswert: 7,5/10 (Spannend und umkämpft – es fehlte etwas die Stimmung, aber ansonsten ein richtig klasse Spiel!)

Mettmann-Sport ............................................ 100
TSV Hochdahl .................................................. 33
- Datum: Samstag, 16. September 2017 – Beginn: 18.00
- Wettbewerb: Basketball Bezirksliga 08 (7. Spielklasse im Basketball, 3. Amateurliga)
- Ergebnis: 100-33 nach 40 Min. (4x10) – Viertel: 23-6, 26-14, 22-7, 29-6
- Punkte: NN
- Fouls: NN
- Austragungsort: Sporthalle der Kreisberufsschule/ Flurstraße 10 (Kap. 300 Sitzplätze, davon heute 50 verfügbar)
- Zuschauer: ca. 12 (davon offenbar keine Gästefans)
- Unterhaltungswert: 4,5/10 (Einseitig und öde, aber Mettmann zeigte einige gute Aktionen)

Grashof RC Essen .......................................... 19
Rugby Tourists Münster ................................ 32
- Datum: Samstag, 16. September 2017 – Beginn: 15.00
- Wettbewerb: 2. Bundesliga West (2. Spielklasse im Rugby, 1. Amateurliga)
- Ergebnis: 19-32 nach 101 Min. (49/51) – Halbzeit: 14-17
- Score: 0-5/7 (1.), 0-12/14 (13.), 5/7-14 (24.), 12/14-14 (40.+2), 14-17 Freekick (40.+8); 14-22 (61.), 14-27/29 (73./ 2fache Überzahl), 14-32 Freekick (80.), 19-32 (80.+9)
- Gelbe Karten: Nr. 13, 15 (Essen)
- Rote Karten: Nr. 6 Essen (80.+1. wg. angeblicher Tätlichkeit oder so)
- Austragungsort: BZA Essen-Überruhr (Kap. 3.000 Stehplätze)
- Zuschauer: ca. 30 (davon ca. 2 Gästefans)
- Unterhaltungswert: 5,5/10 (Streckenweise spannendes Spiel auf niedrigem Niveau)

Hilden Flames (Schüler) .................................. 5
SHC Rockets Essen (Schüler) .......................... 9
- Datum: Samstag, 16. September 2017 – Beginn: 12.00
- Wettbewerb: I. Schülerliga (1. Spielklasse der U15 im Inline-Skaterhockey)
- Ergebnis: 5-9 nach 45 Min. (3x15) – Drittel: 2-1, 0-4, 3-4
- Tore: 1-0 5.59, 1-1 8.47, 2-1 13.36; 2-2 21.14, 2-3 22.11, 2-4 22.54, 2-5 27.03; 3-5 31.40, 3-6 32.07, 3-7 34.13, 3-8 35.13, 3-9 43.38, 4-9 44.09, 5-9 44.30
- Zeitstrafen: Nr. 20, 94 (Hilden = 4 Strafminuten); Nr. 36 (Essen = 2 Strafminuten)
- Platzverweise: keine
- Austragungsort: Dr. Ellen-Wiederhold-Sporthalle (Kap. 500, davon 400 Sitzplätze)
- Zuschauer: ca. 50 (davon ca. 15 Gästefans)
- Unterhaltungswert: 6,0/10 (Ganz ansehnliches Spiel) Hilden Flames 5:9 Rockets Essen Photos with English Commentary:
a) Inline-Skater Hockey: Hilden Flames vs. Essen Rockets Under-15
b) Rugby: Grashof Essen vs. Münster Rugby Tourists 2nd Division
c) Basketball: Mettmann Sport vs. TSV Hochdahl 7th Division 
d) Futsal: Wuppertaler SV vs. Fortuna Düsseldorf 1st Divison

An diesem Samstag brach ich mit dem Auto zu einer 200km-Runde auf. In 10 Stunde bekam ich vier Spiele in vier Sportarten auf vier Sportanlagen geboten. Los ging es in Hilden. Die Sporthalle Dr. Ellen Wiederhold ist ganz ansehnlich, hat eine fünfreihige Untertribüne und wurde saniert. Die Gastgeber geben sich mit den angebotenen Speisen echt Mühe, der Hallensprecher quatschte sich die Gusche fusselig vor lauter Begeisterung und das ein oder andere originelle Schild gab es auch zu sehen. Gespielt wurde Inline-Skaterhockey. Sonst gucke ich nur Männerligen, aber die Jugend sollte man natürlich auch mal unterstützen: also ab zur U15 (Schülerliga) in der die Hilden Flames auf die Essen Rockets trafen. Natürlich gab es viele Stürze und technische Mängel, aber alle schienen auf einem guten Weg. Bei Hilden war nur nach dem furiosen ersten Drittel die Luft etwas draußen und aus 2:1 wurde 2:5 und nach zwischenzeitlichem 3:9 am Ende 5:9. Die Schiedsrichter ließen teilweise unverantwortlich viel laufen. Grashof RC Essen 19:32 Rugby Tourists Münster Weiter nach einem Essensstopp nach Essen. Am Rande der Stadt besticht die Bezirkssportanlage Überruhr mit einer schönen Lage, viel Grün und einer ganz ordentlichen Stehtribüne mit kleiner Überdachung und auffälliger Uhr. Hier wird normalerweise kein Fußball gespielt, sondern nur auf den hässlichen Kunstrasenplätzen daneben. Aber dafür gibt es ja Rugby! Viele Stadien, die schwachsinnigerweise nicht mehr für Fußball genutzt werden, werden in NRW von Rugbyvereinen genutzt: bestes Beispiel ist die Waldkampfbahn in Solingen. Meistens sind es leider keine so guten Vereine. Weder Grashof Essen, noch der Gegner aus Münster spielten technisch-spielerisch gescheites Rugby. Einfach drauflos rammeln – sah man ja bei insgesamt 21 Minuten Nachspielzeit aufgrund von Verletzungen zu was das führt – und viel rennen. Na ja, besser ein schwächeres Rugbyspiel als ein unterdurchschnittliches Fußball, Handball, Basketball oder Volleyball Match... Münster ging schnell mit zwei Versuchen plus Erhöhung in Führung, das konnte Essen dann ausgleichen. Vor der Pause ein starker Freekick zur 14:17 Führung, danach ein starker Einbruch der Gastgeber, Undiszipliniertheiten und viel Unterzahlspiel. 19:32 das verdiente Resultat. Mettmann-Sport 100:33 TV Hochdahl Dann fand sich ein Basketballspiel in der Neandertaler-Stadt Mettmann. Die Sporthalle der Kreisberufsschule liegt praktisch mit mehreren Supermärkten direkt daneben, aber unheimlich hässlich mit anschließender Brache und hässlichen Häusern. Dafür ist die Halle selber ganz ansprechend gestaltet. Das Spiel zwischen Mettmann-Sport und TSV Hochdahl war erwartungsgemäß kein großer Knaller, aber mit 67 Punkten Unterschied und 100:33 ein brutal einseitiges Unterfangen. Bei den Gästen lief gar nichts, was im Endeffekt ein ödes Spiel bescherte. Wuppertaler SV 5:4 Fortuna Düsseldorf Erwartungsgemäß das spielerisch klar beste Match heute: Futsal in Wuppertal. Der Wuppertaler SV und die Fortuna aus Düsseldorf gaben sich am Nocken die Ehre. Diese Halle ist noch ansehnlicher gebaut als in Mettmann, da sie einige ungewöhnliche Formen und kontrastierende Farben aufnimmt. Leider fanden sich nur 50 Zuschauer ein, die gingen aber teilweise gut mit. Beide Teams spielten richtig guten Hallenfußball, doch die erste Hälfte blieb torlos. Dann ging Sekunden nach Wiederbeginn der Gast in Führung. Nun legte der WSV aber los: 3-1 binnen kurzer Zeit. Diese Führung wurde durch die kämpferische Leistung der Gäste aber auch bald egalisiert. In der Schlussphase dann mit einem 10-Meter und einem Empty Net die Entscheidung. Sekunden vor dem Ende noch der 5:4 Anschluss. Die Teams machten es dem Schiedsrichtergespann teilweise schwer und die wirkten mitunter überfordert – z.B.: offenbar ein Tor von Wuppertal nach einem Pfostentreffer, doch es wird weitergespielt, ein Düsseldorfer stürmt aufs Tor zu, wird vom Torwart krass umgesenst und der Schiri zeigt nur Gelb. Düsseldorfer latscht einem Wuppertaler von hinten auf die Knöchel im Mittelfeld, Rudelbildung, Pöbelei – keinerlei Strafen... Wuppertaler SV 5:4 Fortuna Düsseldorf Statistik:
- Grounds: 2.009 (4; diese Saison: 28 neue)
- Sportveranstaltungen: 3.154 (4; diese Saison: 49)
- Tourkilometer: 200km (200km Auto)
- Saisonkilometer: 7.100 (6.780 Auto, davon 0 Mietwagen/ 320 Fahrrad/ 0 Flugzeug/ 0 Schiff, Fähre / 0 Bus, Bahn, Straßenbahn)
- Anzahl der Fußballspiele seit dem letzten 0-0: 0 [letzte Serie: 108, Rekordserie: 178]
- Jede Woche mindestens eine Sportveranstaltung seit: Kalenderwoche 31 des Jahres 2006 (31.7.-6.8.), d.h. seit 581 Wochen.